Die Grundlage für unsere Tiere:

Nachhaltige Feldbewirtschaftung

Unser landwirtschaftlicher Betrieb ist als ganzheitlich angelegter Hof konzipiert. Die Grundlage der Fütterung unserer Tiere und auch unserer Energiegewinnung sind daher rund 160 Hektar Ackerland und Wiesen. Wir bauen Weizen, Triticale, Mais, Weidelgras und Kleegras an. Unsere Fruchtfolge ist so gestaltet, dass die Böden unserer Äcker immer bewachsen sind und somit geschützt vor jeglicher Bodenerosion. Die Reststoffe aus der Biogasgewinnung werden als wertvolle Dünger wieder auf die Felder und Wiesen ausgebracht. Und die Gülle ersetzt weitestgehend die industriellen Mineraldünger. So schließt sich der Kreis.

Unsere Energiepflanze:

Silphie

Silphie ist eine mehrjährige Staudenpflanze. Sie dient Bienen und anderen Insekten als Futter und Lebensraum. Gleichzeitig erzeugen wir durch diesen nachhaltigen Rohstoff natürliche Bioenergie. Ab Ende Juni blühen die Felder in einem sonnigen Gelb.

  • Mensch

    und Technik

    Für eine gute Ernte ist ein sorgfältiges Säen die Vorraussetzung. Hier müssen die Maschinen auf die jeweiligen Bodenverhältnisse und vorherrschenden Bedingungen der Natur angepasst werden.

  • Erfahrung

    und Kompetenz

    Fachkundige Ausbildungen, langjährige Erfahrung und ein Ackerbau mit „Herz und Verstand“ führen zu guten Erträgen bei schonendem Umgang. Das nennen wir Qualitätssicherung.

Erfahren Sie mehr über unsere weiteren

Betriebszweige

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen